Archiv der Kategorie: Sommer

Ausflug ins Naturschutzgebiet Boberger Niederung

Manchmal tut es gut, einfach nur spazieren zu gehen. So erging es meinem Mann und mir am Wochenende.

Mit unserer Hündin Gina haben wir einen Ausflug in die Boberger Niederung  gemacht. Dazu fuhren wir vom Westen Hamburgs in die östliche Peripherie der Stadt.

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung liegt im Stadtteil Billwerder. Besonders reizvoll an der Gegend finde ich die Sanddünen, die das Gebiet so schön hügelig machen. Dadurch gibt es auf verschlungenen Wegen vieles zu entdecken.

Außerdem ist die Landschaft recht abwechslungsreich. Es gibt hier viel Wald, aber auch viel Wasser, wie zum Beispiel den  Boberger Baggersee mit Badestellen sowie die Flüsse Bille und Ladenbek.

Außerdem ist da noch die weite Fläche des Segelflugplatzes, auf der zeitweilig auch eine Schafherde grast, wie wir festgestellt haben.

IMG_4635 - Kopie

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung ist ein besonders wertvolles Naturschutzgebiet Hamburgs. Das liegt daran, dass es hier viele Tiere gibt, die auf der Roten Liste stehen. Und auch über hundert der hier vorkommenden Pflanzen sollen vom Aussterben bedroht sein. So sollen hier zum Beispiel seltene Pflanzen, wie Tausendgüldenkraut, Sumpf-Zweiblatt und mehrere Orchideenarten vorkommen.

Ich muss jedoch zugeben, wir haben keine Orchideen und auch sonst keine der seltenen Pflanzen gefunden. Vielleicht sind wir nicht an den richtigen Stellen dafür entlang gegangen.  Ein bisschen lag es vielleicht auch an Gina. Unsere Hündin wollte beschäftigt werden, so dass Holger und ich oft sehr mit dem Stöckchen-Werfen für sie beschäftigt waren.

Bei unseren nächsten Ausflügen haben wir damit hoffentlich mehr Glück. Wir hoffen, dass wir dann die eine oder andere seltene Pflanze entdecken.

Trotzdem hat uns der Nachmittag in Boberg viel Spaß gemacht.

Es war ein entspannender Wochenend-Spaziergang.

 

 

Advertisements