Duschen – das kostet mich Nerven!!!

Ist schrecklich nass hier drin ... na ja, das geht ja noch.

Ist schrecklich nass hier drin … na ja, das geht ja noch.

Aber dieses Zeug, das sie "Hundeshampoo" nennen ...

Aber dieses Zeug, das sie „Hundeshampoo“ nennen …

schauderhaft!!!

Advertisements

2 Gedanken zu „Duschen – das kostet mich Nerven!!!

  1. kyliebluesky

    Gina und Wasser – das ist immer wieder spannend!
    Einerseits mag sie gern ins Wasser gehen – zum Beispiel bei uns zu Hause in die Elbe.
    Aber andererseits ist ihr Baden und Duschen gar nicht angenehm.
    Nicht ohne Grund, denn Reinigen mit Wasser und Seife zerstört schnell den natürlichen Säureschutzmantel ihres Fells.
    Daher versuche ich zunächst, die Verunreinigungen mit Auskämmen oder auch mal mit Trockenshampoo zu beseitigen.
    Nur in besonderen Fällen, zum Beispiel, wenn Gina sich so richtig „schön“ dreckig gemacht hat, reicht das nicht aus.
    Dann ist Duschen angesagt! Aber bitte nur mit sanft reinigendem Hundeshampoo. Denn parfümierte Reinigungsmittel reizen die Atemwege und die Haut der Hunde. Außerdem mögen sie die Gerüche nicht.
    Und selbst das Hundeshampoo ist bei Gina nicht beliebt. Es trocknet außerdem die Haut und das Fell aus, wenn es nicht gut ausgespült wird. Daher brause ich sie zum Schluss noch ausgiebig mit lauwarmem Wasser ab, bis wirklich der ganze Schaum ausgespült ist.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s